Erstarrtes wieder auflösen.
Den Moment nur als Moment, nicht als etwas Bleibendes, Festes erkennen und anerkennen.
Beim Glas kann ich durch die erstarrte Oberfläche die Bewegung der Geschichte, der Zukunft und der Gegenwart sehen.
Das Leben wird dadurch wieder so beweglich wie das heiße, flüssige Glas.

Korbinian Stöckle